Arbeiten beim Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR)

Das LfAR ist eine vergleichsweise junge Behörde. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus den verschiedensten Bereichen und bringen vielseitiges Wissen und Erfahrungen mit. Gutes Arbeitsklima und eine kollegiale Atmosphäre sind uns sehr wichtig.
Deshalb bieten wir Ihnen:
 

  • interessante, abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben
  • Entwicklungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungen
  • eine ausgeglichene Work-Life-Balance durch Gleitzeit und die Möglichkeit zum Home-Office
  • zahlreiche attraktive Sozialleistungen:
    z.B. betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr, vermögenswirksame Leistungen
  • Gewährung einer Jahressonderzahlung nach Maßgabe der  tarifvertraglichen bzw. besoldungsrechtlichen Vorschriften
  • eigenverantwortliche Tätigkeiten
  • Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis

Arbeitsalltag in Zeiten der Pandemie

Zu Beginn des vergangenen Pandemiejahrs 2020 war es uns wichtig, das LfAR so schnell und umfassend wie möglich digital Home-Office fähig zu machen. Aufgrund der verschiedenen Dienstsitze und Standorte war die Digitalisierung des Arbeitsalltags auch vor der Pandemie schon ein wichtiges Thema. Nach dem ersten Lockdown gelang es deshalb, innerhalb eines Quartals die Möglichkeit für das Arbeiten für Zuhause für alle hierfür geeigneten Stellen deutlich zu erweitern. Zur Überbrückung während der Pandemie wurde auch die Anzahl der Tage pro Woche für Homeoffice bis zur Rückkehr zum Normalbetrieb vorübergehend erhöht.  

Weiterhin wurden die Videokonferenzanlagen mehr als verdoppelt, sowie die persönliche Ausstattung technisch auf den neuesten Stand gebracht. Teilnahmen an Web-Meetings, flexible Nutzung der Telefonanlage, unabhängig vom Arbeitsplatz, oder der sichere Informationsaustausch mit anderen Stellen, sind nun flexibel von jedem WLAN-Zugang aus möglich. Diese digitale Flexibilität wird auch nach der Pandemie den Arbeitsalltag im LfAR dauerhaft prägen.